Rentier blickt in Kamera.
Suviranta_Logo_2021_03.png

Beschreibung          Reiseverlauf            Leistung            Reiseinformationen & Hinweise

Suviranta Naturcamp
& Luosto

Reiseinformationen & Hinweise

TEILNEHMERZAHL/ MINDESTTEILNEHMERZAHL

Mind.: 4/ Max.: 6

Bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 30 Tage vor Abreise möglich.

UNTERKUNFT

In Luosto wohnt ihr in kleinen gemütlichen, landestypischen Blockhütten. Die meist traditionell aus Keloholz gefertigten Hütten haben eine eigene Sauna. In den Blockhütten finden sich jeweils zwei einfache Doppelzimmer. Alleinreisenden bieten wir, verbunden mit einem Aufpreis, die Möglichkeit zur Einzelbelegung eines Doppelzimmers. Zudem gibt es einen kleinen gemeinschaftlichen Wohnbereich mit Esstisch und gemütlicher Sitzecke am Kamin. Holz für ein schönes Kaminfeuer ist vor Ort. Badezimmer mit Dusche, Sauna, Küche, WC und Wohnraum werden gemeinschaftlich genutzt. Handtücher und Bettwäsche stellen wir für euch bereit.

VERPFLEGUNG

Auf unseren Reisen versuchen wir landestypische und regionale Gerichte anzubieten. Für den Ankunftsabend und das Frühstück am nächsten Morgen stellen wir eine Auswahl finnischer Leckereien im Kühlschrank der Blockhütten (finn.Brot, gesalz. Butter, Moltebeeren-Marmelade, Sauna-Schinken, geräuch. Käse, Milch, Kaffee, Salz, Zucker, Eier) bereit.
Als Wegzehrung gibt es auf unseren Wanderungen am offenen Feuer z.B. gegrillte typisch finnische Würste (Makkara), Karelische Piroggen und frischen Kaffee. Ergänzt werden die angebotenen Outdoor-Mahlzeiten durch den Workshop Wildcooking mit verschiedenen Gerichten aus der ‚Lagerfeuer-/ und Wildfoodküche‘ und einem Einblick in die Sámiküche (z.B: Rentierfleisch vom lokalen Züchter). Im SUVIRANTA NATURCAMP lernt ihr die Zubereitung von Loimulohi/ Flammlach kennen und zum Frühstück gibt es dort, unter anderem, sicher auch traditionell finnischen Puuro (Hafer- Roggenbrei mit Blaubeersuppe, Milchrand und Butterauge).
Auch gibt es am 3. Tag im Naava-Nationalparkhaus die Gelegenheit für ca. 10 - 15 € am Lounas, dem finnischen Mittagsbuffet, mit ein bis zwei traditionellen Alltagsgerichten, Suppe, Kaffee und Salat teilzunehmen (das Lounas ist nicht nicht im Reisepreis inbegriffen).
Der Wunsch nach vegetarischem Essen kann auf der Reise nur teilweise berücksichtig werden und sollte vor Reisebeginn mit uns abgesprochen sein. Spezielle Diätwünsche oder vegane Kost können wir auf Grund der Zubereitung einiger Mahlzeiten auf offenem Feuer draußen in der Natur leider nicht entgegen nehmen.

 

WORKSHOPS & WALDBADEN

 

FINNISCHE SAUNA-WELLNESS

Vom ersten bis zum letzte Atemzug ist Sauna Teil finnischer Lebensart. Man könnte sagen: Sauna ist Teil finnischer Seele. Für die Finnen ist es das normalste der Welt und zugleich wird das Saunabad immer wieder zelebriert, wie ein kleines Fest. Ein Fest der Freude und des Lebens. Sauna ist nicht nur das Sitzen im heißen Dampf, Sauna beginnt schon viel früher: Mit dem Hacken des Holzes für den Ofen, das Anfeuern, das Binden der ‚Vihta‘ (den Birkenquast), das Wasserschöpfen am See... Sauna ist der Ort zur Reinigung und um Ruhe zu finden, um gestärkt und wie ‚neu geboren‘ wieder in den Tag zu gehen.
Teil unseres Aufenthalts im SUVIRANTA NATURCAMP ist ein gemeinsamer Sauna-Wellness-Workshop. Dazu gehören die Vorbereitungen, das Schwitzen, die Abkühlung und die Entspannung dannach. Währenddessen berichten wir über die kulturellen Eigenheiten des finnischen Saunabades. Über den Wellnesseffekt hinaus, geht es im Workshop auch um Magie, Politik und Kochen. Ja, in der Sauna wird auch gekocht! Natürlich ist das Binden der ‚Vihta‘, des Birkenquastes, den man zum saunen in die Sauna mitnimmt auch Teil eures Workshops.

 

WILDCOOKING

Das Leben in Nordfinnland war lange Zeit nomadisch geprägt – Fischen, Jagen und Sammeln war wesentlicher Bestandteil der Lebensweise und ist auch heute noch Grundlage moderner finnischer Gourmetkultur. Noch immer findet das Kochen draußen in der Natur Platz im finnischen Alltag. Nahrungsmittel aus Finnland, und besonders Wildfood aus der Natur, sind rein, unverfälscht und gedeihen langsam und auf natürliche Weise fast überall. Je nach Jahreszeit verspricht es natürliche Frische und köstliche Aromen. Unser Wildcooking-Workshop erstreckt sich über die ganze Reise. Während wir draußen sind, werden wir unsere Mahlzeiten auf offenem Feuer zubereiten und uns zum Beispiel mit dem Feuermachen selber, dem Kaffee kochen oder der Zubereitung von köstlichem Flammlachs befassen. Zudem werdet ihr einen Einblick in die Sámiküche (z.B: Rentierfleisch, Suovas, Gáhkku) erhalten. Und auf unseren Wanderungen werdet ihr Wildpflanzen und Beeren kennenlernen.

WALDBADEN

Unter Waldbaden versteht man den achtsamen Aufenthalt im Wald, bei dem die Aufnahme der Waldatmosphäre und der enge Kontakt zu der Natur im Fokus stehen. Waldbaden soll dazu verhelfen, Entschleunigung zu finden, neue Lebensfreude zu schöpfen und Energiereserven einmal ordentlich aufzufüllen. Waldbaden beinhaltet das sehr bewusste Wahrnehmen der Umgebung mit allen Sinnen. Du konzentrierst dich auf Gerüche, Geräusche oder Farben, wie das Rauschen der Blätter oder den Duft von Tannennadeln. Der Duft des Waldes ist heilsam: Die Waldaromen heißen Terpene - mit ihnen kommunizieren die Bäume und wehren Feinde ab. Vermutlich haben diese Duftstoffe auch eine pharmakologische Wirkung auf uns Menschen: Beim achtsamen Gehen entdeckt man nicht nur die Details des Waldes, sondern nimmt auch die Gerüche intensiv wahr. Gerade der sommerliche Inselwald  wird dich mit seinen herrlichen Aromen verführen und das Träumen anregen. Seine Duftdusche stärkt dann deine Abwehrkräfte. Das Lauftempo beim Waldbaden ist eher langsam und der Spaziergang ausgedehnt. Dabei kann es sein, dass du nicht mehr als 100 Meter in der Stunde zurückgelegt hast. Wenn du uns zum Wadlbaden begleitest, nehmen wir uns mindestens 1-2 Stunden dafür Zeit. Gerne zeigen wir dir schon kurz nach deiner Ankunft eine Übung, die du nach Lust und Laune auch allmorgendlich, alleine nach dem Aufstehen, im Inselwald neben dem Gästehaus machen kannst.

 

CHARAKTER DER REISE & ANFORDERUNGEN

Der Fokus dieser Reise liegt auf der Begegnung mit der spektakulären Naturlandschaft Lapplands und erholenden Outdoor-Aktivitäten in freier Natur (Sauna, Wandern, Waldbaden, Draußen-Übernachtung). Auf Wanderungen durch die arktische Natur mit ihren Wäldern, Mooren und Fjells bekommt ihr durch uns Einblicke in Flora & Fauna Lapplands und das Leben der Finnen im hohen Norden, sowie in die Traditionen der Sámi. Mit dem Van (9-Sitzer) erreichen wir die Ausgangspunkte unserer Wanderungen, um von dort die verschiedenen Naturlandschaften zu erkunden. Beim Rasten bereiten wir kleine Mahlzeiten auf offenem Feuer. Einmal fahren wir mit dem Motorboot zum SUVIRANTA NATURCAMP und wieder zurück. Wir übernachten im Taigawald in 2 Personen Baumzelten oder einem Lavvu-Tipi (gegen Aufpreis zubuchbar). Im SUVIRANTA NATURCAMP gibt es weder Strom noch fließend Wasser (außer Brunnen und Fluss). Die Sauna wird mit Holz geheizt und erhitzt zudem Flusswasser in einem Wassertank über dem Ofen. Im SUVIRANTA NATURCAMP gibt es nur eine ‚outdoor‘ Trockentoilette, Sauna und Fluss ersetzten die Dusche. Alle anfallenden Arbeiten erledigen wir gemeinsam.

Voraussetzung für diese Reise sind Abenteuerlust, eine normale Kondition und Trittsicherheit. Die Gehzeiten auf unseren Wanderungen und Exkursionen liegen zwischen 1 und 4 Std.. Meist laufen wir auf Waldwegen, Bergpfaden und in Mooren auf, hölzernen Stegen, die je nach Witterung auch glatt sein können. Teilweise queren wir Blockgelände und Geröll. Die einzelnen Touren weisen ansonsten keine besonderen Schwierigkeiten auf. Gehzeiten können sich durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe verlängern. Wir tragen bei den Wanderungen einen Tagesrucksack für unseren Proviant und z.B. Jacke, Thermoskanne und Kamera. Wanderschuhe der Kategorie A/B oder klassische Trekkingstiefel Kategorie B sind ausreichend (eine wasserdichte & atmungsaktive Membran kann von Vorteil sein). Eine ausführliche Ausrüstungsliste findet ihr weiter unten auf der Seite und sie liegt euren Reiseunterlagen bei.

 

TREFFPUNKT, ANREISE & PROGRAMM

Für den Start der Reise in Suviranta/ Luosto treffen wir uns zu Reisebeginn am Tag der Ankunft in Luosto. Oder wir holen euch, nach Absprache (Transfer gegen Aufpreis buchbar), am Rovaniemi Airport ab. Dieser ist leicht per Flugzeug, meist mit umstieg in Helsinki und Weiterflug nach Rovaniemi zu erreichen. Am Ende bringen wir euch auch gerne wieder im Gruppentransfer zum Flughafen Rovaniemi zurück. Bitte gebt uns unbedingt bis spätestens 1 Woche vor Anreise eure Ankunfts-/ und Abflugzeiten durch.

Reist ihr mit dem eigenen Auto an, bekommt ihr von uns eine detailierte Anfahrtsbeschreibung. Mit dem eigenen Auto könnt ihr bis Stockholm in Schweden und dann mit dem Fährschiff nach Turku, Naantali oder Helsinki in Finnland fahren. Oder ihr fahrt direkt mit der Fähre von Travemünde in Deutschland bis in die finnische Hauptstadt Helsinki und dann weiter mit eurem Auto bis zu uns nach Luosto in Lappland.

 

Bei Anreise mit dem Zug, könnt ihr z.B. über Kopenhagen - Stockholm (dann Schiff nach Turku oder Helsinki) und von Turku oder Helsinki bequem mit dem Nachtzug bis Rovaniemi fahren.

 

Zugverbindung Helsinki - Rovaniemi: 2,5 Std Fahrzeit; Kosten hin und zurück für 4 Personen ca. 80,- € tagsüber oder 250 € über Nacht im Schlafwagen);

          27kg CO2 pro Person.

Bitte beachte, dass die genauen Reisearrangements auch abhängig vom Wetter und den Gegebenheiten des Naturraums sind. Wir tun stets unser Bestes, um an der geplanten Reiseroute festzuhalten. Beachte jedoch, dass wir nicht garantieren können, diesen Zeitplan genau einzuhalten. Manchmal erfordern Ereignisse, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, dass wir einige Änderungen vornehmen müssen. Aber wir sorgen stets dafür, dass wir immer eine tolle Zeit miteinander haben!

 

MOBILITÄTSHINWEIS

Wir sind verpflichtet dich darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprich uns bitte an.

 

AUSRÜSTUNG & GEPÄCK

 

ALLGEMEIN EMPFOHLENE AUSRÜSTUNG

  • Reisepass oder Personalausweis mit Kopie & ggf. Impfpass

  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)

  • FINNFLOAT-Reiseunterlagen

  • Sportschuhe (als leichten Schuh)

  • Wanderschuhe Kategorie A/B oder Klassischer Trekkingstiefel Kategorie B

  • Wandersocken + Ersatz

  • Wander-/ Trekkinghose (Mückendicht)

  • bequeme Freizeithose für's Hüttenleben

  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)

  • T-Shirts

  • Langarmhemd oder -bluse

  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)

  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)

  • Unterwäsche + Ersatz

  • Schlafbekleidung

  • Badebekleidung (wer möchte für Sauna und Baden)

  • Tagesrucksack mit Platz für Regenjacke, Proviant, Trinkflasche und Kamera

  • Regenhülle für Rucksack

  • Sitzkissen wer möchte

  • Oropax (schadet nie)

  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell Stativ

  • Taschentücher, Feuchttücher

  • Feuerzeug

  • Taschenmesser

  • Nähzeug (immer gut dabei zu haben)

  • Campingbesteck/ Teller/ Tasse

  • Schreibzeug (immer gut)

  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche

  • Trinkflasche 1 Liter

  • Thermosflasche

  • Brotzeitbox

  • Fernglas (wer es mitnehmen möchte)

  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)

  • kleine Reiseapotheke

  • wichtige persönliche Medikamente

ERGÄNZUNGEN FÜR DIE TOUR IM JULI (MITTERNACHTSSONNE)

  • Mückenschutzmittel für die Haut

  • Lippenbalsam/ Sonnencreme

  • Sonnenbrille

  • Sonnenschutz für den Kopf

  • Moskitokopfnetz schwarz

ERGÄNZUNGEN FÜR DIE TOUR IM SEPTEMBER (INDIAN SUMMER/ POLARLICHT)

  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien

  • warme Fingerhandschuhe

  • warme Mütze

  • lange Funktionsunterwäsche