Eine Rentier schaut in die Kamera.
Suviranta_Logo_2021_03.png

Ziel der Reise ist unser Suviranta Naturcamp und Luosto. Ein kleines, idyllisches Holzhüttendorf in Waldlappland in der Gemeinde Sodankylä (ca. 130 km nördlich des Polarkreises). Perfekt gelegen zwischen dem Fluss Kitinen und dem 145 Quadratkilometer großen Pyhä-Luosto Nationalpark. Hier gab es vor zwei Milliarden Jahren noch Berge, die so hoch waren wie die Alpen. Heute ist der mit 540 Metern hohe Noitatunturi der höchste Gipfel im Fjellgebiet. Luosto ist das ideale Reiseziel für alle, die ein authentisches Lappland suchen. In unmittelbarer Nähe des Dorfes erlebt ihr Lappland in seiner wilden Schönheit. Während eures Aufenthaltes wohnt ihr in kleinen Blockhütten im Dorf.  Gemeinsam unternehmen wir ausgiebige Wanderungen über Felsen, Moore und durch alte Wälder, oder zu den heiligen Wasserfällen der früheren Waldsámi. Wir werden mit euch Waldbaden, Amethysten schürfen und für euch Workshops anleiten. Dafür verbringen wir Zeit im Pyhä-Luosto Nationalpark und natürlich bei uns im Suviranta Naturcamp. Waldsauna direkt am Fluss, kochen über dem Lagerfeuer und eine unvergessliche Übernachtung im Baumzelt oder einem samischem Lavvu-Tipi und vieles mehr, werden euch in Erinnerung bleiben. ‚Wellbeing auf Finnisch‘ steht während der Reise, gleich neben großem Naturerleben, an erster Stelle auf dem Programm.

Unser Suviranta
Naturcamp in Luosto

Außergewöhnliches Wellbeing-Abenteuer in die arktische Wildnis finnisch Lapplands, 67° nördlich des Polarkreises - in extra kleiner Gruppe

Begleite uns auf einem entschleunigten Abenteuertrip nach finnisch Lappland. Hier findet ihr Entspannung, vielfältige Micro-Adventures und Outdoorworkshops, die eure Begeisterung wecken, für die arktische Wildnis und die finnische (Sauna)Kultur, in einem Land in dem Mensch und Natur in einer Weise zueinander gefunden haben, die ihresgleichen sucht. Wenn ihr uns in unser Suviranta Naturcamp begleitet findet ihr euch mitten in Lappland wieder. Lappland, das ist Finnlands nördlichste Region, die an Schweden, Norwegen, Russland und die Ostsee grenzt. Es ist die Heimat des indigenen Volkes der Sámi. Lappland ist dünn besiedelt und bekannt für seine subarktische Wildnis. Naturphänomene, wie die Mitternachtssonne und das Polarlicht machen die Region einzigartig. In den Wäldern wachsen Blaubeere, Preiselbeere und Krähenbeeren und in den Mooren findet man die sehr begehrte Moltebeere (Hilla o. Lakka). Nicht nur Rentier, Elch und Bär sind hier zu Hause, sondern auch der Weihnachtsmann. Er lebt am Korvatunturi, einem Fjell an der Grenze Russlands und in der Hauptstadt Lapplands, Rovaniemi.

67°NORD: Das ist Stille, Weite, Wellness und gaa...anz viel Natur.

Eine Karte von Suviranta.

Wellness, Wandern, wildes Abenteuer -
exklusive Draußenzeit für dein Wohlbefinden in extra kleiner Gruppe.

Eine Reise mit uns nach Luosto und in unser Suviranta Naturcamp ist ein entschleunigtes Abenteuer in das arktische Lappland. Hier findet ihr Ruhe & Entspannung, Inspirationen durch Micro-Adventures & Outdoorworkshops und einen genussvollen Aufenthalt in großer Natur. Wir wollen eure Begeisterung wecken, für die arktische Weite und die finnische (Sauna)Kultur, in einem Land in dem Mensch und Natur in einer Weise zueinander gefunden haben, die ihresgleichen sucht.

Suviranta Naturcamp & Luosto 7 Nächte (8Tage)

INKLUSIVE LEISTUNGEN

  • Persönliche Betreuung durch Sami und/ oder Rebecca ab/ bis Luosto
     

  • 6 Übernachtungen in gemütlicher Blockhütte mit Sauna im Doppelzim-
    mer in Luosto; Bettwäsche, Handtücher, Endreinigung & Kaminholz inkl.

- Frühstückspaket 'gefüllter Kühlschrank' für den 1. Tag nach Ankunft
 

  • Aufenthalt im Suviranta Naturcamp mit 1 Übernachtung im Baumzelt
    (2 Pers. je Zelt) und Frühstück; Verleih von 3 Season-Schlafsack & Iso-
    mattefür die Übernachtung im Camp inkl.

     

- Camp-Workshop I: Wild-Cooking

- Camp-Workshop II: Finnische Sauna-Wellness

- Camp-Workshop III: Waldbaden, Shinrin Yoku unter Lappland-Kiefern
 

  • Inkl. Mahlzeiten: 1. Tag: Abendsnack; 2.Tag: Frühstück, Lagerfeuerlunch;3. Tag: Lagerfeuerlunch; 4. Tag: Lunch, Wildcooking Abendessen;5. Tag: Wildcooking Frühstück; 6. Tag: Lagerfeuerlunch; 7. Tag: Früh-stück im Nationalpark und Lagerfeuersnack.
     

  • Besuch des Nationalparkhauses 'Naava'
     

  • 3 geführte Wanderungen* im Pyhä-Luosto Nationalpark & im Viiankiaapa-Moor
     

- Nationalparkwanderung in Finnlands tiefste Schlucht 'Isokuru'

zum heiligen Wasserfall der ehemaligen Waldsámi

- Nationalparkwanderung zur nördlichsten Amethystmine Europas

mit Besuch der open-air Mine, Amethystenschürfen & Führung in

englischer Sprache

- Thematische Wanderung durch das Natura 2000 'Viiankiaapa'

Moorreservat mit Impulsen zum Thema Klimawandel, Naturschutz und

indigene samische Kultur
 

*Mittagslunch auf Wanderungen am Lagerfeuer (z.B. finn. Grillwurst, Piroggen, Korvapuusti & Kaffee)
 

  • Möglichkeit zur gemeinsamen, nächtlichen Fjellwanderung zur Jagd auf
    das Nordlicht (Mitte Sep. - Okt.) o. Mitternachtssonne (Juni/ Juli)
     

  • Nationalparkgebühren
     

  • 100 % CO2-Kompensation der Eigenanreise von Deutschland
     

  • Reisesicherungsschein

NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN

- An-/ Abreise nach/ von Luosto

- Reiserücktritts- & Reisekrankenversicherung

- Über die angebotenen Mahlzeiten hinausgehende persönliche

- Verpflegung und Getränke

- Anderweitige, optionlae Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder;

persönliche Ausgaben

TERMINE
 

Sommer/ Spätsommer  13.08.2022 - 20.08.2022 (7 Nächte/ 8 Tage)

Herbst/ Indian summer 10.09.2022 - 17.09.2022 (7 Nächte/ 8 Tage)

 


GASTGEBER/ LOCAL GUIDE
 

Rebecca und/oder Sami (Sprachen: Deut./ Engl./ Finn.)
 

PERSONENZAHL
 

Kleingruppenreise mit min/max. 4 - 6 Personen

PREIS

1.860,- € pro Person

WUNSCHLEISTUNGEN - zusätzlich buchbare Leistungen -

- Transfer ab/ bis Bahnhof oder Flughafen Rovaniemi im privaten Van/Pkw nach Luosto  + 80 € pro Fahrt/ eine Strecke
 

- Doppelzimmer in Blockhütte zur alleinigen Nutzung      + 160 €
 

- Blockhütte: Belegung der ganzen Hütte mit nur 2 Pers.  + 240 € p.P.
 

- Lavvu-Tipi Übernachtung im Suviranta Naturcamp (solange verfügbar)
Das urige Lavvu-Tipi ist die moderne Form eines samischen Nomadenzeltes und verfügt über zwei gemütliche Einzelfeldbetten mit Rentierfellen und einen holzbefeuerten Ofen mit Heißwasserbereiter für z.B. Kaffee oder Tee.

- Lavvu-Tipi-Belegung mit max. 2. Pers.         + 80 € p.P.
- Lavvu-Tipi-
Belegung mit nur einer Person   + 180 €

 
 
 

Reiseverlauf

1. Tag
Ankunft in Rovaniemi und Fahrt nach Luosto

Wir treffen uns in Luosto und zeigen euch eure Zimmer in einer der Blockhütten am Fuße des Ukko-Luosto Fjälls. Solltet ihr mit dem Zug oder dem Flugzeug nach Rovaniemi reisen, nehmt ihr bis Luosto den Bus, oder bucht, gegen Aufpreis, bei uns den Transfer zu unserem ca. 130 km entfernten Treffpunkt am Pyhä-Luosto Nationalpark (Fahrtzeit ca. 1,5 Std.). In Luosto erwarten euch urgemütliche Blockhütten mit Schlafzimmern, Küche, Bad, Kamin und entspannender Sauna. Zeit, es sich so richtig gemütlich zu machen. Je nach Ankuftszeit gibt es sicher noch Gelegenheit für einen gemeinsamen Spaziergang durch den Ort und eine kurze Besprechung der nächsten Tage. Der schöne Ahvenlampi (finn. Barschteich), ein kleiner, am Wald gelegener See, am Fuße des Fjells, ist fußläufig zu erreichen. Für den Ankunftsabend und das Frühstück am nächsten Morgen haben wir euch die Kühlschränke in den Unterkünften zur Begrüßung mit finnischen Leckereien gefüllt.

Kerzenfichten.

2. Tag
Erste Schritte: Rund um Luosto und den Ukko-Luosto Fjäll

Nach dem Frühstück treffen wir uns um 10:00 Uhr und erkunden gemeinsam die Gegend. Wir zeigen euch das Dorf, den Dorfladen, Restaurants, den dorfeigenen Treffpunkt der Rentiere und wandern dann hinauf auf den Ukko-Luosto Fjell. Auf dem Weg dorthin durchqueren wir den Nationalpark und machen Rast an einem Lagerfeuerplatz. Hier oben lernt ihr auch einen der betsen Orte kennen, um im Herbst und Winter das Polarlicht zu bestaunen. Nach einer schönen Wanderung mit super Aussicht kommen wir gegen Nachmittag wieder unten im Dorf an oder ihr führt die Wanderung auf eigene Faust fort.

Ein Birkhahn.
Lappländische Landschaft.

3. Tag

Nationalparkhaus 'Naava' & durch die tiefste Schlucht Finnlands zum heiligen Wasserfall

Wir fahren gemeinsam zum Nationalparkhaus 'Naava' ins 30 km entfernte Pyhä (Fahrtzeit ca. 25 Min.). Dort besuchen wir die Dauerausstellung und bekommen einen guten Einblick in die Landschaften und die Biodiversität des Nationalparks (im Naava bietet sich ab 12 Uhr auch die Möglichkeit für ca. 10 - 15 EUR am Lounas - finn. Mittagsmenü teilzunehmen). Anschließend erkunden wir weitere Gebiete des Nationalparks und steigen hinab in die beeindruckende Schlucht Isokuru, der tiefsten Schlucht Finnlands (Strecke ca. 6 Km, 3 - 4 Std.). Dabei besuchen wir den Pyhänkasteenputous Wasserfall, einen ehemals heiligen Ort der Waldsámi. Am späten Nachmittag machen wir eine Kaffeepause an einem Lagerfeuerplatz im Wald und essen Korvapuusti (tradit. Zimtschnecken). Wer möchte kann gerne die samische Kaffeevariante mit getrocknetem Rentierfleisch probieren. Wer nach der Wanderung noch etwas für das Hüttenleben einkaufen möchte, kann das hier in Pyhä tun, bevor wir zurück nach Luosto fahren.

Ein Wildvogel auf einer Hand.
Eine Felsenschlucht.

4. + 5. Tag
Aufbruch ins Suviranta Naturcamp

Gegen Mittag brechen wir auf zum nicht weit entfernten Suvviranta Naturcamp (von Luosto ca. 8km), direkt am Fluß Kitinen gelegen, wo wir den Tag und die Nacht draußen im Taiga-Wald, mitten in der arktischen Natur verbringen (Ausrüstung: 3 Jahrezeiten-Schlafsack & Isomatte stellen wir euch zur Verfügung).

 

Unser Suviranta Naturcamp am Ufer des Kitinen Flusses

Mit dem Motorboot (Fahrzeit etwa 10 Min.) erreichen wir unser Suviranta Naturcamp am Ufer des Flusses Kitinen. Vor uns liegt eine kleine Blockhütte mitten im Wald, daneben Baumzelte, das Tipi und am Ufer eine kleine Sauna. Nachdem ihr euch mit euren Baumzelten oder dem Lavvu-Tipi (für die Übernachtung im Lavvu-Tipi ist ein Aufpreis zu zahlen) vertraut gemacht habt, bereiten wir gemeinsam alles vor für einen schönen Saunaabend in der Waldsauna am Fluss. Während die Sauna aufheizt, starten wir mit dem finnischen Saunawellness-Workshop und binden unsere eigene Vihta, den Birkenquast, den wir direkt beim Saunabad nutzen. Nach einer kleinen Einführung in das Wesen der finnischen Sauna gehen wir zusammen oder nacheinander in die Waldsauna und können uns jederzeit im Fluß abkühlen. Später am Abend werden wir gemeinsam über dem Lagerfeuer unser Abendessen zubereiten und Rezepte der Wildnisküche mit Zutaten aus Lappland und deren Zubereitungsweisen kennenlernen. Entspannt könnt ihr den Tag (...und die Nacht) im Schein der Mitternachtsonne (im Juni-Juli) oder mit dem Warten auf das Polarlicht (September-Oktober) gemütlich im Zelt verbringen. Wer noch nicht müde ist, dem leihen wir gerne eine Angel, um sein Jagdglück zu erproben.
Im Suviranta Naturcamp gibt es kein Strom und kein fließend Wasser (jedoch einen Brunnen). Es gibt eine 'outdoor'-Trockentoilette, Sauna und Fluss sind unser Duschersatz. Alle anfallenden Arbeiten erledigen wir gemeinsam.

Der nächste Morgen & Rückkehr aus Suviranta

Wir beginnen den Morgen im Naturcamp mit einem Outdoorfrühstück, bei dem der finnische Puuro (Porridge) nicht fehlen darf. Die Sauna ist schon wieder heiß und wer möchte geht noch einmal schwitzen oder begleitet uns zu einer Stunde 'Seele baumeln lassen' beim Waldbaden unter Lapplandkiefern. Am Mittag fahren wir zurück nach Luosto. Dort habt ihr Zeit für euch. Wer Lust hat, trifft uns am späteren Abend zu einer kleinen Nachtwanderung auf der Suche nach der Mitternachtssonne oder dem Polarlicht. Sicher haben wir auch eine kleine Leckerei für eine Pause am Lagerfeuer dabei.

Flammlachs über dem Lagerfeuer.
Eine Blockhütte im Wald.
Eine Frau genießt Kaffee im Baumzelt.

6. Tag
Viiankiaapa Natura 2000 Reservat - Moorlandschaft, Klimawandel & Co

Heute ist eine Themenwanderung durch das Viiankiaapamoor Teil unserer arktischen Outdoorwoche. Diese Moorlandschaft ist typisch für die subarktischen Gebiete unserer Erde. Wir starten am Vormittag gegen 10:00 Uhr (gemeinsame Fahrt Richtung Sodankylä und weiter nach Norden, ca. 60 Min. Dort erwartet uns eine leichte Wanderung ca 7 Km./ ca. 4 Std.). Arktische Landschaften, das Aapamoor, die Sámi, der Klimawandel und die Rohstoffe unserer Erde rücken für die nächsten Stunden in unseren Fokus. Wir entdecken gemeinsam die skurile Schönheit dieser einmaligen und riesigen Moorlandschaft. Später fahren wir, gerne mit einem Zwischenstopp in Sodankylä, dem Hauptortes der hiesigen Gemeinde, zurück nach Luosto. Der Abend steht euch zur freien Verfügung.

Holzstege führen durchs Moor.
Jemand wandert durchs Moor.

7. Tag

Wildnisfrühstück und Amethystmine

Wir beginnen den Tag mit einem gemeinsamen Wildnisfrühstück im Nationalpark. Zur Abfahrt treffen wir uns um 9:30 Uhr und fahren zum Parkplatz ganz in der Nähe unseres Frühstückplatzes inmitten der Natur (Fahrtzeit ca 10 Min./ anschl. Gehzeit ca. 15 Min.). Nachdem das Lagerfeuer erloschen ist begeben wir uns gestärkt, auf eine leichte Wanderung durch den Wald, hinauf auf den Lampivaara Fjell (Gehzeit ca. 1 Std. je Strecke, insg. ca. 4,5 Km) zur nördlichsten Amethystmine Europas. Mit etwas Glück begegnen wir auf dem Weg der Sperbereule, die auch am Tag aktiv ist. In der ‚open air‘ Mine graben wir nach den begehrten Edelsteinen. Während einer geführten Tour durch die Mine erfahrt ihr vieles über die Geologie und die Geschichte des Lampivaara Fjells, sowie über die Eigenschaften der Amethysten und deren Verwendung auch als Schamanensteine. Der Amethyst, sagt man hier oben, ist der Edelstein Lapplands. Einen selbst gefundenen Glücksstein darf jeder am Ende behalten und mit nach Hause nehmen. Nachmittags sind wir wieder zurück in Luosto und ihr habt nochmal Zeit für eigene Entdeckungen.

Eine outddor Amethystmine.

8. Tag
Abreise & Heimkehr

Heute heißt es Abschiednehmen von der atemberaubenden Landschaft finnisch Lapplands. Erholt und bereichert, mit neuen Eindrücken und Erfahrungen, mit und aus der Natur, von Begegnungen miteinander und der Weite und Stille dieses Landes reist ihr zurück nach Hause. Auf Wunsch (Aufpreis) bringen wir euch gerne wieder zum Bahnhof oder Flughafen in Rovaniemi und wünschen euch eine gute Heimreise.

Kunstwerk aus metallenen Rentieren.